Kölner Initiative Grundeinkommen

Gulia
  • Weiblich
  • NRW
  • Deutschland
  • Blog-Beiträge
  • Diskussionen
  • Fotos (8)
  • Fotoalben
  • Videos (1)

Empfangene Geschenke

Geschenk

Gulia hat noch keine Geschenke erhalten.

Etwas schenken

 

Gulias Seite

Grundgesetz - Freiheit unten dem besonderen Schutz

1. Die Würde des Menschen ist unantasbar sie zu achten und zu schutzen
ist verplichtung alle staatlicher Gewalt.

2. Der Freiheit der Person unverletzlich

3. Alle Menschen sind von der Gesetz gleich

Schon seit Jahren Kämpfe, und auf der Weg die Kapmf Ich viele Ungerechtigkeiten
erreicht. Schicksal mein leben, mit Hofnungen, Treumen, Planen, Sehnsuchten,
das war nicht Standart im mein Leben, das war Feuer in meine Seele.
Ich war immer verplichtet um erwartungen, und Ich mich bewegt um zu beweisen
wo viel Fachleute mit Fälschung bescheftigen, Ich musste mein Kind verteidigen
und auf der Amt mehr mal geworfen worden.
Ich habe im Internet viele Freunde gefunden, und das ist ein Stuck meines Erfolges.
Wer an Sozialsystem gebunden, muss Leben ohne Selbsbestimmte leben, die sind alle Opfer Sozialschwache. Mit meine Geschichte das leben der Menschen verbessern können, weil viele nicht in der lage zu verstehen wegen National Sozialismus.

In 1882 Jahr in Leben gerufen worden Sozialsystem zum Schutz Person von personlichen Nottlagen bieten um die wichtige Soziale Gerechtigkeit nach Lebensqualität.

Jetz nach längere Zeit Sozialsystem als Krankmachende System entwickelt wegen verunsicherung. Von Sozialämte komm offene Gewalt, Freiheitberaubung, und Freiheit beschränkt wegen Politische Ideologie.

Wer an Sozialsystem, muss rechnen mit Dauer Ermittlungsverfahren. Staatanwalschefte reagierte auf meine Beschwerde nicht, soll Ich bei ihnen nicht an der richtige Stelle sein, weiterleiten an die Zuständige "Sozialamt".
Das wegen Ich an die alle Offentlichkeit wegen Systematische Menschenrechtverletzungen wegen Politische Probleme. wo viele Menschen davon betrofen.

Gulias Videos

Pinnwand (2 Kommentare)

Sie müssen Mitglied von Kölner Initiative Grundeinkommen sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden Kölner Initiative Grundeinkommen

Um 12:01pm am 21. März 2011 sagte Gulia...

Wir haben in Deutschland so viel Sozialogen, Wisenschaftler, Psychologen und kein Soziale Disziplin.

Unsere Ziel ist die Geselschaftliche Ordnung und Faire Lebensleistungen.

Die Soziale System als Beste Marksystem entwickelt : geringere Arbeitslösigkeit,

Einkommen wird ungerecht verteilt, Unzufriedenheit bei der Steuerpolitik.

Wir brauchen hier eine nette überlegung, eine funktionierte Mechanismus,

Kampf gegen Erbeutung, Fremdkapital,  Organisierte Krimminalität

beschleunigen. So viel unterschied wie : Arge, HartzIV, Arbeitslösengeld I, Arbeitslösengeld II, Sozialhilfeemfender, muss nicht sein, weil alle Menschen sind gleich, das wegen die Dienstleistungen muss Fair und gleich verteilen, kein unterschied

weil  die unterschiedliche Form  Belastet Leben der Menschheit unverständlich.

Warum soll Unterschiedliche leistungen und Anspruche, aus meine Ansicht das nur für Manipulationen und Demutigung. Wenn jemand hat kein Arbeit, und das Schuld ist Privatisierung,  wo fast  alle den Geselschaften behandelt der betroffene Menschen als Privat, kein Gesetzliche Arbeitgeselschaften geblieben. Privat System hat zu viel Schaden gebracht an Arbeitsmark.

Wir brauchen für alle Gelegenheiten,Rechtvorschriften achten  und kein Chaos im Geselschaft. Betroffen sind vor allem Kinder und Jügendliche aus  Sozial Schwachen, wieviele Ausbildeter durch übermittlung Sozialämten entlassen Schulaubildung,

was bringt uns die Zukunft? Wollen immer mehr 1 Euro Job Mitglieder haben, soll niemand an die Bldung System beziehen.

 

Um 3:10pm am 2. Oktober 2010 sagte Henrik Wittenberg...
Hallo Gulia,

schön, dass du bei uns mitmachen willst. Du kannst gerne etwas (über dich) in deinem Blog schreiben, eine Diskussion starten oder Videos und Bilder einstellen.

Herzliche Grüße
Henrik
 
 
 

© 2020   Erstellt von Henrik Wittenberg.   Powered by

Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen

googlebe0f018827859325.html