Kölner Initiative Grundeinkommen

7. bis 15. November, Studiobühne Siegburg | Literaturwochen »Arbeitswelt und Geld«


Wie arbeiten wir? Wie wirtschaften wir? Diese und andere Fragen gilt es im Rahmen der Literaturwochen zum Thema »Arbeitswelt und Geld« in der Studiobühne zu hinterfragen. An fünf Abenden bietet sich Interessierten die Gelegenheit, nicht nur Fragen zu stellen, sondern Möglichkeiten zur Veränderung zu suchen.


Folgende Veranstaltungen finden in der Studiobühne Siegburg statt:

  • »Aufruf zur Revolte«: Die Schauspieler René Böttcher und Tim Stegemann lesen aus Konstantin Weckers und Prinz Chaos’ II. Werk »Aufruf zur Revolte« am Freitag, 7. November, 20 Uhr (10 € Eintritt).
  • Lesung: Ulrike Hermann, »Sieg des Kapitals«, Samstag, 8. November, 20 Uhr (10 € Eintritt).
  • Dokumentarkino im Theater: Der Dokumentarfilm »Frohes Schaffen« hinterfragt den »heiligen« Lebenssinn der Arbeit am Donnerstag, 13. November, 20 Uhr (8 € Eintritt).
  • »Das bedingungslose Grundeinkommen«. Zu Gast ist an diesem Abend Sascha Liebermann, der seit 2013 eine Professur für Soziologie an der Alanus Hochschule innehat. Freitag, 14. November, 20 Uhr (10 € Eintritt).
  • Lesung: Raphael Fellmer »Glücklich ohne Geld«. Samstag, 15. November, 20 Uhr (Eintritt frei).


Hinweis: Einkommensstarke Besucher erhalten die Möglichkeit, freiwillig 50 Prozent mehr für eine Karte zu bezahlen (»Preis der Verantwortung«). Dadurch ist es möglich, ALG II-Beziehern einen kostenlosen Besuch zu ermöglichen.


Veranstaltungsort:
Studiobühne Siegburg
Humperdinckstr. 27'
53721 Siegburg

Seitenaufrufe: 188

Kommentar

Sie müssen Mitglied von Kölner Initiative Grundeinkommen sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden Kölner Initiative Grundeinkommen

© 2017   Erstellt von Henrik Wittenberg.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen