Kölner Initiative Grundeinkommen

Die 3. Internationale Woche des Grundeinkommens in Köln


Vom 20.9. – 26.9.2010 findet zum dritten Mal in Folge die internationale Woche des Grundeinkommens statt. In Deutschland, Österreich und der Schweiz hat sich vor einigen Jahren eine Bewegung formiert, die Ideen, welche bereits in den 60ern diskutiert wurden, neu aufgegriffen hat. Um flächendeckend dem einzelnen Menschen eine Teilhabe an der Gesellschaft zu ermöglichen, soll jeder Bürger von der Wiege bis zur Bahre ein Grundeinkommen bedingungslos erhalten. Für viele Menschen ist diese Idee noch immer sehr fremd, sie verbinden damit eine furchteinflößende Aussicht auf den Zusammenbruch unserer erfolgreichen Leistungsgesellschaft. Das Gegenteil ist aber anzunehmen: wenn der Einzelne befreit ist von Existenznot und Ängsten um die eigene Zukunft oder die seiner Angehörigen, kann eine neue konstruktive Freiheit entstehen.

Da es noch viele offene Fragen zum Thema gibt, wurde die Woche des Grundeinkommens eingeführt. Bundesweit werden in dieser Woche verstärkt Aktionen durchgeführt. In Köln wird rund um den Wallrafplatz u. a. ein Infostand aufgebaut sein, Krönungen stattfinden, Musik gespielt und auf das Thema hingewiesen. Alle sind eingeladen, ebenfalls hinzukommen, zu diskutieren, Fragen zu stellen oder sich zum Souverän krönen zu lassen.

Programm:

Infostand und Kundgebungen am Kölner Wallrafplatz
Montag bis Sonntag, von 10 – 18 Uhr

Andreas Körber wird an einigen Terminen seine Songs spielen.
• Es werden Kreideaktionen stattfinden, an der sich jeder beteiligen kann.
• Wir werden in regelmäßigen Abständen Krönungen durchführen.
• Die erfolgreiche Goldkartenaktion des Körnerstraßenfestes wird fortgesetzt und durch weitere Umfragen erweitert werden.
• Des Weiteren werden Bücher, DVDs und Luftballons verteilt.

Wer die Kölner Initiative in der Woche des Grundeinkommens unterstützen möchte, der kann sich noch in unseren Wochenplaner eintragen.

Ansprechpartner für die Kundgebung am Wallrafplatz:
Felix Coeln
Telefon: 0176 22 51 09 54

Programmhinweis:
Am vergangenen Montagabend (20.9.2010) ist auf www.jobradio-germany.org eine Sendung zum Thema bedingungsloses Grundeinkommen ausgestrahlt worden, in der grundlegende Ideen zusammengefasst wurden.

Weitere Veranstaltungen:

Am Donnertag dem 23. September findet ab 19 Uhr ein Vortragsabend im Bonner DGB-Haus statt (organisiert von unserer Partnerinitiative, der Bonner Initiative Grundeinkommen). Als Referenten werden Ralph Boes (Gründungs- und Vorstandsmitglied der Bürgerinitiative Bedingungsloses Grundeinkommen e.V., Berlin und Initiator der BGE-Demonstration „Unternimm das Jetzt!“ am 6. November in Berlin) und Dr. André Presse (wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Götz W. Werner am Karlsruher Institut für Entrepreneurship) zum Thema vortragen und anschließend mit dem Publikum diskutieren.

Am Samstag dem 25. September wird es um 13 Uhr eine Filmvorführung mit anschließender Diskussion im Kölner Odeon-Kino geben. Gezeigt wird der Film „Grundeinkommen“ der Schweizer Filmemacher Daniel Häni und Enno Schmidt.

Außerdem wird am Samstagvormittag von 11:05 - 13:00 Uhr im Rahmen der WDR 5 Sendereihe „Hallo Ü-Wagen” eine Radio-Livesendung mit dem Titel: „Wie im Schlaraffenland? Bedingungsloses Grundeinkommen“ in Bonn stattfinden. Zu Gast sein werden Dr. Helga Breuninger (Leiterin der Breuninger Stiftung), Prof. Dr. Christoph Butterwegge (Professor für Politikwissenschaft an der Uni Köln), Dr. Dominik Enste (Institut für Deutsche Wirtschaft) und Martina Steinheuer (Bonner Initiative Grundeinkommen).

Pressemitteilungen:
pressememitteilung_bgekoeln_wdge-2010.pdf
Hallo-Ü-Wagen-Info_25.09.2010.pdf


Seitenaufrufe: 58

Kommentar

Sie müssen Mitglied von Kölner Initiative Grundeinkommen sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden Kölner Initiative Grundeinkommen

© 2020   Erstellt von Henrik Wittenberg.   Powered by

Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen

googlebe0f018827859325.html