Kölner Initiative Grundeinkommen

Samstag, 12. November, 15 Uhr | Kurzfachtagung & Podiumsdiskussion: „Grundeinkommen zur Bundestagswahl 2013“


Die Kölner Initiative Grundeinkommen e.V. veranstaltet zusammen mit der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften (FH Köln) am 12. November um 15 Uhr eine Kurzfachtagung zum Bedingungslosen Grundeinkommen (BGE) in den Räumen der Fachhochschule Köln.

 

 

Folgende zentrale Fragen sollen auf der Kurzfachtagung behandelt werden:

  1. Wie ist der gegenwärtige Stand der Diskussion in den jeweiligen Parteien?
  2. Welche Gremien müssen passiert werden, damit eine Forderung nach der Umsetzung eines BGE in das jeweilige Wahlprogramm zur Bundestagswahl 2013 aufgenommen wird?
  3. Welche Strategien sind erforderlich, damit eine flächendeckende Diskussion in der Bevölkerung angestoßen werden kann?

 

Als Teilnehmer auf dem Podium werden bei der Kurzfachtagung anwesend sein:

  • Hermann Binkert, Leiter des Institutes für neue soziale Antworten, von 2006 bis 2009 Leiter der Projektgruppe „Solidarisches Bürgergeld“ der Thüringer Landesregierung (CDU).
  • Volker Görzel, Vorsitzender OV Mitte, Mitglied des Rates der Stadt Köln (FDP).
  • Sven Lehmann, Landesvorsitzender NRW (Bündnis 90/Die Grünen).
  • Karina Ossendorff, Landesvorstand NRW, Sprecherin Landesarbeitsgemeinschaft Grundeinkommen (Die LINKE).
  • Peter Peil, UB-Vorstand Rhein-Erft-Kreis, Mitglied der Projektgruppe „Solidarisches Grundeinkommen“ (SPD).
  • Olaf Wegner, Koordinator der Sozialpiraten (Piratenpartei).

 

Moderation:

Felix Coeln, Vorstand der Kölner Initiative Grundeinkommen e.V. (überparteilich).

 

 

Synopsis:

Nach dem Einzug der Piratenpartei in das Abgeordnetenhaus von Berlin (Berliner Landesparlament) am 18.9.2011 ergab die Kurzanalyse, dass deren Wähler diese zu 45% wegen der „sozialen Gerechtigkeit“ gewählt haben. In ihrem Grundsatzprogramm ist die Forderung nach einer „gesellschaftlichen Beteiligung aller“ unter dem Punkt „Recht auf sichere Existenz und gesellschaftliche Teilhabe“ verankert. In unseren Augen ist damit ein deutliches Indiz für ein gesellschaftsweites Interesse am Bedingungslosen Grundeinkommen zu erkennen.

 

Bei der Kurzfachtagung möchten wir den Parteien Gelegenheit zu einem parteienübergreifenden Diskurs geben. Wir möchten den Vertretern der in den Deutschen Bundestag gewählten Parteien und der Piratenpartei als Ansprechpartner dienen und Hilfestellung leisten, dass das BGE innerhalb der Bevölkerung flächendeckend diskutiert werden kann. Angeregt werden soll ein demokratischer Prozess, der für eine Umsetzung der Forderung erforderlich ist. Für eine im Mai 2012 vorgesehene Landestagung zum Thema Grundeinkommen sollen erste Kontakte geknüpft werden.

 

 

Die Veranstaltung ist bewusst auf eine breite Teilnahme ausgerichtet, weshalb wir auch keinen Eintritt erheben. Zur Unterstützung anfallender Kosten und der Arbeit unserer Initiative wird allerdings freundlich um Spenden gebeten (eine Spendendose werden wir auf dem Bücher- und Infotisch bereit stellen; eine Unterstützung per Charity-SMS ist ebenfalls möglich).

 

Veranstaltungsort:

Fachhochschule Köln
Raum 201
Mainzer Straße 5
50678 Köln

 

Veranstalter:
Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften der Fachhochschule Köln
Kölner Initiative Grundeinkommen e.V.

Seitenaufrufe: 633

Kommentar

Sie müssen Mitglied von Kölner Initiative Grundeinkommen sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden Kölner Initiative Grundeinkommen

Kommentar von Henrik Wittenberg am 25. November 2011 um 5:49pm

Wie wir im letzten Newsletter und auf der Kurzfachtagung am 12. November angekündigt haben, treffen wir uns seit November 2011 regelmäßig an jedem 3. Mittwoch um 19 Uhr im Allerweltshaus, um Organisation und Ablauf der im Mai 2012 geplanten Landeskonferenz zu planen.

Wer Interesse hat, meldet sich bitte vorher per E-Mail an.

© 2017   Erstellt von Henrik Wittenberg.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen