Kölner Initiative Grundeinkommen

Wie geht es weiter mit der Bundestags-Petition zum Grundeinkommen?

Dazu eine Nachricht von der Petitentin Susanne Wiest:

Ich habe heute dieses Schreiben an den Bundestag aufgesetzt, eingetütet und schicke es nun gleich los.

Wenn Ihr möchtet, schickt doch auch Eure persönliche Terminanfrage an unseren Bundestag. Schreiben, mailen, anrufen …

Möge es flattern und klingeln!

Es sind per Post übrigens noch 4400 Unterschriften beim Bundestag eingegangen.
Die schriftliche Mitunterzeichnung der Petition ist also immer noch möglich, eigentlich bis zur Anhörung.
Formlos, per Brief, Fax, oder Postkarte.

Weitersagen!

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,

Susanne Wiest

Seitenaufrufe: 8

Kommentar

Sie müssen Mitglied von Kölner Initiative Grundeinkommen sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden Kölner Initiative Grundeinkommen

Kommentar von Henrik Wittenberg am 26. März 2010 um 5:57pm
Diese Petition hat zu einigem geführt: erste öffentliche Wahrnehmung der Möglichkeit zur E-Petition beim Bundestags-Server (auch Medienberichte über den Zusammenbruch der nicht-adäquaten Server-Architektur!), erste Petition mit über 50.000 Zeichnern (öffentliche Anhörung im Bundestag), Berichte über Susanne Wiest (Einladung zu Maischberger), überproportional viele Berichte über das Grundeinkommen während dieser Zeit (Januar bis April 2009), etc. … und natürlich den Song von Andy Körber zur Petition. :-D

Alles nachzulesen im Archiv Grundeinkommen (oder auch auf Ning suchen).
Kommentar von Djaro Coeso am 26. März 2010 um 12:43pm
Petitionen führen leider zu gar nichts, wir leben schließlich nicht in einer Demokratie.

© 2020   Erstellt von Henrik Wittenberg.   Powered by

Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen

googlebe0f018827859325.html