Kölner Initiative Grundeinkommen

Vorstellung des „Münchener Modells“ für ein Bedingungsloses Grundeinkommen mit alternativem Geldsystem im Rahmen des Open-Space-Symposiums „Grundeinkommen und anderes Geld“, das am Wochenende vom 17. bis 19. September 2010 in München stattfand.

Das Münchener Modell verbindet die Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens mit dem Konzept des sogenannten „Fließenden Geldes“. Anders als bei den meisten klassischen Finanzierungsmodellen, die eine politische Entscheidung innerhalb unserer politischen Gemeinschaft erfordern, lässt sich das Münchener Grundeinkommensmodell bereits jetzt schrittweise „von unten“ einführen.

Obwohl das Modell erst seit einigen Tagen einem größeren Personenkreis bekannt ist, begeistert es schon jetzt viele Menschen.

Der Vortrag ist in drei Teile gegliedert (ca. 15 min Lauflänge je Video):

Teil 1 behandelt grundsätzlich die Verbindung aus Grundeinkommen und fließendem Geld.

Teil 2 behandelt die komplementäre Einführung in einem gesellschaftlichen Transformationsprozess.

Teil 3 zeigt das ganze nochmal anschaulich in einem improvisierten Rollenspiel, bei dem u.a. Georg Zoche, Ludwig Gartz und Ralph Boes mitspielen.

Die bebilderte Dokumentation des Symposiums kann hier bezogen werden:
http://grundeinkommen-muenchen.de/allgemein/48/481/49/dokumentation-des-symposiums-grundeinkommen-und-anderes-geld

Bewertung:
  • Derzeit 0/5 Sternen

Seitenaufrufe: 20

Kommentar

Sie müssen Mitglied von Kölner Initiative Grundeinkommen sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden Kölner Initiative Grundeinkommen

© 2020   Erstellt von Henrik Wittenberg.   Powered by

Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen

googlebe0f018827859325.html