Alle als Schmidt" (Kölner Initiative Grundeinkommen) markierten Videos - Kölner Initiative Grundeinkommen 2022-12-03T06:16:53Z http://bgekoeln.ning.com/video/video/listTagged?tag=Schmidt%22&rss=yes&xn_auth=no GRUNDEINKOMMEN FÜR ALLE: Ein Film-Plädoyer für eine radikale Idee (Teil 1/3) tag:bgekoeln.ning.com,2010-02-21:3440640:Video:4062 2010-02-21T13:47:17.000Z Henrik Wittenberg http://bgekoeln.ning.com/profile/HenrikWittenberg <a href="http://bgekoeln.ning.com/video/grundeinkommen-fuer-alle-ein"><br /> <img alt="Miniaturansicht" height="180" src="http://storage.ning.com/topology/rest/1.0/file/get/2512025723?profile=original&amp;width=240&amp;height=180" width="240"></img><br /> </a> <br></br>Die Idee vom garantierten Grundeinkommen ist einfach: Ein Einkommen für alle, ohne einen damit verbundenen Zwang zur Arbeit. Die Basler Kulturaktivisten Daniel Häni und Enno Schmidt versuchen mit ihrem Film "Grundeinkommen" die Idee populär zu machen. Eine Utopie?<br></br> Mit den einfachen Mitteln der "Youtube-Generation" erklären sie in 100 Minuten die Idee des Grundeinkommens. Und… <a href="http://bgekoeln.ning.com/video/grundeinkommen-fuer-alle-ein"><br /> <img src="http://storage.ning.com/topology/rest/1.0/file/get/2512025723?profile=original&amp;width=240&amp;height=180" width="240" height="180" alt="Miniaturansicht" /><br /> </a><br />Die Idee vom garantierten Grundeinkommen ist einfach: Ein Einkommen für alle, ohne einen damit verbundenen Zwang zur Arbeit. Die Basler Kulturaktivisten Daniel Häni und Enno Schmidt versuchen mit ihrem Film "Grundeinkommen" die Idee populär zu machen. Eine Utopie?<br /> Mit den einfachen Mitteln der "Youtube-Generation" erklären sie in 100 Minuten die Idee des Grundeinkommens. Und angesichts der Ratlosigkeit in den internationalen Finanzmärkten stoßen ihre Ideen zunehmend auf Begeisterung.<br /> Aber: Kann die Idee überhaupt funktionieren? Oder würde die Gesellschaft bei garantiertem Einkommen im ausgiebigen Nichtstun versinken?<br /> <br /> Häni und Schmidt sind zu Gast bei Michael Sennhauser.<br /> <br /> Quelle: Radio SR DRS (Schweiz), 25.11.2008