Kölner Initiative Grundeinkommen

Direktkandidatur – Wie Politikdebütantin Susanne Wiest Feuer fing

Anfang des Jahres zählte sie noch zur Fraktion der Politikverdrossenen – heute kandidiert Susanne Wiest für den Bundestag. Die politische Erweckung der Parteilosen war ihre Online-Petition für ein bedingungsloses Grundeinkommen, für die sie in nur zwei Monaten Zehntausende Unterstützer fand.


Susanne Wiest hat nie eine Demonstration angeführt und nie ein Megaphon in der Hand gehalten. Sie trägt keine Transparente und kein rotes Hemd. Sie gehört nicht einmal zu einer Partei. Und doch macht Susanne Wiest Politik – die so eigen ist wie ihre Erscheinung: die hochgesteckten Locken feuerrot, das Gesicht von Sommersprossen übersäht, die Figur zart, fast zerbrechlich, die grünen Augen bernsteinfarben eingefasst. Und dazu diese Stimme. Leise, aber fest.

Weiter zum vollständigen Artikel

Quelle: Welt Online, 22. September 2009

Seitenaufrufe: 692

Kommentar

Sie müssen Mitglied von Kölner Initiative Grundeinkommen sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden Kölner Initiative Grundeinkommen

© 2021   Erstellt von Henrik Wittenberg.   Powered by

Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen

googlebe0f018827859325.html