Alle als Grünen (Kölner Initiative Grundeinkommen) markierten Videos - Kölner Initiative Grundeinkommen 2022-12-07T22:35:55Z https://bgekoeln.ning.com/video/video/listTagged?tag=Gr%C3%BCnen&rss=yes&xn_auth=no Wenn Geld umsonst ist - Die Idee vom bedingungslosen Grundeinkommen tag:bgekoeln.ning.com,2011-06-14:3440640:Video:15966 2011-06-14T21:48:50.225Z Henrik Wittenberg https://bgekoeln.ning.com/profile/HenrikWittenberg <a href="https://bgekoeln.ning.com/video/wenn-geld-umsonst-ist-die"><br /> <img alt="Miniaturansicht" height="180" src="https://storage.ning.com/topology/rest/1.0/file/get/2512027626?profile=original&amp;width=240&amp;height=180" width="240"></img><br /> </a> <br></br>Wenn Geld umsonst ist<br></br> Die Idee vom bedingungslosen Grundeinkommen<br></br> <br></br> Von Maike Hildebrand<br></br> <br></br> Wirtschaftliches Wachstum garantiert keine Vollbeschäftigung mehr. Kurzarbeit, Zeitverträge und Niedriglöhne werden zur Regel. Die Arbeitswelt ist in einem gewaltigen Wandel und der Sozialstaat stößt an seine Grenzen.<br></br> Die Sehnsucht nach einer tiefgreifenden Reform… <a href="https://bgekoeln.ning.com/video/wenn-geld-umsonst-ist-die"><br /> <img src="https://storage.ning.com/topology/rest/1.0/file/get/2512027626?profile=original&amp;width=240&amp;height=180" width="240" height="180" alt="Miniaturansicht" /><br /> </a><br />Wenn Geld umsonst ist<br /> Die Idee vom bedingungslosen Grundeinkommen<br /> <br /> Von Maike Hildebrand<br /> <br /> Wirtschaftliches Wachstum garantiert keine Vollbeschäftigung mehr. Kurzarbeit, Zeitverträge und Niedriglöhne werden zur Regel. Die Arbeitswelt ist in einem gewaltigen Wandel und der Sozialstaat stößt an seine Grenzen.<br /> Die Sehnsucht nach einer tiefgreifenden Reform ist stark und die Bewegung für ein bedingungsloses Grundeinkommen wächst.<br /> <br /> Geld vom Staat für jeden, egal, ob bedürftig oder nicht, bedingungslos? Das Modell einer existenzsichernden Grundversorgung hat prominente Fürsprecher gefunden und wird quer durch die politischen Parteien diskutiert.<br /> <br /> "Was würden Sie arbeiten, wenn für Ihr Einkommen gesorgt wäre?", fragen die Befürworter gemeinhin provokant.<br /> <br /> An gesellschaftlich notwendiger Arbeit mangelt es tatsächlich nicht, ob in der Bildung, Betreuung oder Pflege - aber würden wir sie tatsächlich anpacken? Oder uns lieber auf die faule Haut legen, wie es die Gegner behaupten? Und wäre das Grundeinkommen eigentlich zu finanzieren?<br /> <br /> Regie: Karin Beindorff<br /> Quelle: Deutschlandfunk, 2011<br /> (Sendung vom 14.06.2011) 1000 Euro im Monat für jeden tag:bgekoeln.ning.com,2010-09-25:3440640:Video:6647 2010-09-25T21:48:48.000Z Henrik Wittenberg https://bgekoeln.ning.com/profile/HenrikWittenberg <a href="https://bgekoeln.ning.com/video/1000-euro-im-monat-fuer-jeden"><br /> <img alt="Miniaturansicht" height="180" src="https://storage.ning.com/topology/rest/1.0/file/get/2512077616?profile=original&amp;width=240&amp;height=180" width="240"></img><br /> </a> <br></br>Die Idee nennt sich "bedingungsloses Grundeinkommen" und sie klingt genauso kühn wie faszinierend: 1.000 Euro im Monat soll jeder Bürger erhalten. Dafür werden alle sozialen Leistungen des Staates gestrichen, wie Hartz IV, Bafög oder Kindergeld. Ob das wirklich realistisch ist, fragen wir Ralph Boes von der Initiative "bedingungsloses Grundeinkommen" im Radio-Bremen-Studio.… <a href="https://bgekoeln.ning.com/video/1000-euro-im-monat-fuer-jeden"><br /> <img src="https://storage.ning.com/topology/rest/1.0/file/get/2512077616?profile=original&amp;width=240&amp;height=180" width="240" height="180" alt="Miniaturansicht" /><br /> </a><br />Die Idee nennt sich "bedingungsloses Grundeinkommen" und sie klingt genauso kühn wie faszinierend: 1.000 Euro im Monat soll jeder Bürger erhalten. Dafür werden alle sozialen Leistungen des Staates gestrichen, wie Hartz IV, Bafög oder Kindergeld. Ob das wirklich realistisch ist, fragen wir Ralph Boes von der Initiative "bedingungsloses Grundeinkommen" im Radio-Bremen-Studio.<br /> <br /> Quelle: buten un binnen Magazin | RB TV, 23.09.2010<br /> <br /> Moderator: Kim Adler