Kölner Initiative Grundeinkommen

Petition für das "Bedingungslose Grundeinkommen" - Nachfrage beim Petitionsausschuss

Deutscher Bundestag
Obfrau/Obmänner des Petitionsausschusses
Obmann der CDU/CSU-Fraktion im Petitionsausschuss
Obmann der SPD-Fraktion im Petitionsausschuss
Obmann der FDP-Fraktion im Petitionsausschuss
Obfrau der Fraktion "Die Linke" im Petitionsausschuss
Obmann der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Petitionsausschuss
11011 Berlin Berlin, 5.11.2011
Sehr geehrte Frau ..., sehr geehrter Herr ......,

mit 52.983 anderen Bürgern habe ich vor weit über zweieinhalb Jahren
die Petition zur Einführung des Bedingungslosen Grundeinkommens
mitgezeichnet. Auf die öffentliche Verhandlung der Petition im
Petitionsausschuss mussten wir über eineinhalb Jahre warten.
Seitdem ist ein weiteres Jahr vergangen, ohne dass wir auch nur
irgendeine Antwort aus dem Bundestag erhalten haben. Das verärgert
mich. Das demokratische Mittel der Petition, für das Sie als Obmann
ihrer Fraktion stehen, verliert deutlich an Kraft, wenn Petitionen der
Bürger nicht ernst genommen werden, umso mehr, wenn wie in diesem Fall
hinter der Petition eine breite Unterstützung aus der Bevölkerung
steht.
Im Namen der fast 53.000 Bürger, die die Petition gezeichnet haben,
bitte ich Sie daher um Auskunft darüber, inwiefern ihre Fraktion dazu
beiträgt, dass die von uns gezeichnete Petition nun endlich zeitnah
vor dem Plenum des Bundestags beschieden wird.
Für Ihre Antwort danke ich Ihnen schon jetzt.
Mit freundlichen Grüßen
Nachtrag von KiekeMaFilmBerlin: Nachahmerinnen und Nachahmer erwünscht.

Bewertung:
  • Derzeit 0/5 Sternen

Seitenaufrufe: 26

Kommentar

Sie müssen Mitglied von Kölner Initiative Grundeinkommen sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden Kölner Initiative Grundeinkommen

© 2020   Erstellt von Henrik Wittenberg.   Powered by

Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen

googlebe0f018827859325.html