Kölner Initiative Grundeinkommen

Am 2. Juni 2011 fand im Garten der ev. Hochschule Dresden eine Podiumsdiskussion mit dem Thema: „Abgesichert leben -- trägt das BGE zur Absicherung bei?" statt.

Die Teilnehmer waren Ronald Blaschke (Politikwissenschaftler, Soziologe und Mitbegründer des Netzwerks Grundeinkommen), Prof. Dr. Friedhelm Hengsbach (Sozialethiker), Prof. Dr. Uwe Hirschfeld (Politikwissenschaftler), Prof. Dr. Harald Wagner (Soziologe, Theologe) un Prof. Dr. Nico Paech (Ökonom).

Ronald Blaschke gibt zuerst einen Einführungsvortrag, worin er darauf eingeht, was ein existenzsicherndes Grundeinkommen bedeutet und was Solidarität ausmachen sollte, das Subsidiaritätsprinzip, die katholische Soziallehre, wie Kirche und Grundeinkommen zusammenpassen und zitiert dabei auch Erich Fromm.

In der folgenden Diskussion geht es dann um Überlegungen zum Grundeinkommen und um die Wichtigkeit der Regionalisierung und die Nützlichkeit von Regionalgeld.

Bewertung:
  • Derzeit 0/5 Sternen

Seitenaufrufe: 13

Standort: Dresden

Kommentar

Sie müssen Mitglied von Kölner Initiative Grundeinkommen sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden Kölner Initiative Grundeinkommen

© 2020   Erstellt von Henrik Wittenberg.   Powered by

Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen

googlebe0f018827859325.html